Navigieren

Suchen

Active Giving App | Interview mit Laurent Petit

Wir sind eine e-Community, die um einen intelligenten und leicht zugänglichen Informationsknotenpunkt herum aufgebaut ist, dessen Zweck es ist, uns dabei zu helfen, unseren Lebensstil zum Besseren zu verändern.

11.23.2021

Laurent, bitte erzähl mir ein wenig über Active Giving und wie es funktioniert. Erzähl mir auch etwas über Dich und Deine Rolle bei Active Giving

Active Giving ist eine mobile Fitness-App, die es den Nutzern ermöglicht, Fitnessaktivitäten aufzuzeichnen, die dann in gepflanzte Bäume umgewandelt werden.  Wir glauben, dass unser tägliches Handeln einen positiven Einfluss auf den Planeten haben sollte.  Mit Active Giving können Sie nicht nur sich selbst durch Fitness/Sport etwas Gutes tun, sondern auch einen positiven Einfluss auf den Planeten und die lokalen Gemeinschaften von Baumpflanzern haben.

Jede in der App aufgezeichnete Aktivität wird von einem anderen Unternehmen gesponsert, das bereit ist, die menschliche Gesundheit zu unterstützen und sich für die Wiederaufforstung einzusetzen.  Wir generieren Einnahmen aus den Patenschaften und verteilen diese an unsere Baumpflanzpartner weiter.  Das ist eine Win-Win-Win-Situation für alle.

Ich bin sportbegeistert und ein Klimaaktivist.  Ich liebe es, Menschen zu motivieren, aktiv zu sein und ein Bewusstsein für Lösungen zu schaffen, um einen umweltbewussteren Lebensstil zu führen.  Ursprünglich komme ich aus Belgien, lebe aber seit ein paar Jahren in Berlin.

Was meine Rolle bei Active Giving betrifft, nun ja… Ich habe im Moment viele Rollen, da ich das einzige Vollzeitmitglied von Active Giving bin.  BD, PR, Marketing, Veranstaltungen…

Active Giving App

Was hat Dich dazu inspiriert, Active Giving ins Leben zu rufen und Deinen Weg im Kampf gegen den Klimawandel zu beginnen?

Vor über 3 Jahren begann ich, mir der (hauptsächlich negativen) Auswirkungen meines täglichen Handelns bewusster zu werden.  So begann ich, bewusster mit meiner Ernährung, meinem Modekonsum, meinen Reisen usw. umzugehen.  Gleichzeitig treibe ich regelmäßig Sport und habe sogar meine eigenen Sportveranstaltungen ins Leben gerufen. 

Eine davon heißt Urban Art Run.  Die Idee ist, Menschen durch Sport zusammenzubringen, und das ist es, was ich wirklich liebe.  Ich dachte mir, dass dies eine großartige Möglichkeit sein könnte, um mit einer Gemeinschaft etwas zu bewirken.  Zuerst haben wir bei Veranstaltungen Kilometerläufe in Bäume verwandelt, was den Leuten gefiel.  Dann wurde mir klar, dass wir mehr bewirken könnten, wenn wir die Menschen täglich erreichen würden.  Jedes Mal, wenn sie etwas Gutes für sich tun (AKA Sport/Fitness). 

Jeden Tag werden über unsere Telefone, Smartwatches und Tracker eine Fülle von Fitnessdaten produziert – und wozu? 

Ich wollte den Fitnessdaten einen Sinn geben.  So wurde im Frühsommer 2019 die Idee zu Active Giving geboren.  Das Techstar Sustainable-Wochenende in Berlin zu gewinnen war mein Startschuss.

Welche Rolle spielt die Nachhaltigkeit in Deinem Unternehmen?

Nachhaltigkeit ist der Kern unseres Geschäfts.  Wir haben Active Giving mit der klaren Absicht gegründet, Gutes zu tun. Nicht nur für die Umwelt, den Planeten und seine Bewohner.  Wir wollen das größte soziale Online-Netzwerk für den guten Zweck schaffen, das Menschen und Unternehmen zu einem umweltbewussten Verhalten anregt.  Für uns ist es das Wichtigste, die Gesundheit der Menschen und die Gesundheit des Planeten zu verbinden.

Wie viele Menschen hast Du bisher mit Deiner Mission „aktiv sein – Gutes tun“ erreicht? Wohin könnte Eure Vision uns als Gesellschaft führen?

Unsere Daten besagen, dass wir jetzt mehr als 40 000 Nutzer haben.  Ich glaube jedoch, dass wir mit unserer Mission noch mehr Menschen erreicht haben. Wir sehen, dass viele Unternehmen der Gesundheit und dem Planeten jetzt Priorität einräumen.  Das ist eine großartige Sache!  Mit unserer ersten Million Bäume, die wir in diesem Jahr gepflanzt haben, haben wir mit tausenden von Bauernfamilien gearbeitet und letztlich einen Beitrag zur Gesellschaft geleistet.

Neben der individuellen Bewegung organisieren wir auch Veranstaltungen für nachhaltige Zwecke (Yoga, Workout, Läufe).  Mit COVID war es schwierig, persönliche Veranstaltungen zu organisieren, letzte Woche aber z.B. hatten wir 8 Veranstaltungen!

Wir glauben, dass dies den Menschen wirklich die Möglichkeit gibt, zu trainieren und ihre Fitnessdaten für einen guten Zweck zu nutzen.  Unsere Vision ist es, unsere Gesellschaft zu dem zurückzubringen, was wir wirklich sind.  Liebende und gebende Individuen, in Harmonie mit dem Planeten.

Mit welchen Landwirten arbeitet ihr zusammen, und wie stellt Ihr sicher, dass sie Euren Auftrag erfüllen? Habt ihr besondere Maßnahmen zur Qualitätskontrolle eingeführt?

Wir arbeiten mit Baumpflanzungspartnern zusammen, die direkt mit den Landwirten und lokalen Gemeinschaften zusammenarbeiten.  Sie verfügen über Programme und Schulungen, um die beste Qualität der Arbeit auf den Feldern zu gewährleisten, die Bäume zu pflanzen und ihr Wachstum und Überleben zu begleiten. Wir erhalten Berichte und Bescheinigungen über die von uns finanzierten Bäume und über den Nutzen bzw. die Auswirkungen der Baumpflanzungen auf die lokalen Gemeinschaften.

Mit welchen Unternehmen arbeitet ihr zusammen, und wie engagiert sind sie bei der Verfolgung und Unterstützung eurer Ziele? Gibt es bei den Partnern ein Prüfverfahren und wenn ja, wie sieht dieses aus?

Wir arbeiten mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen zusammen.  Unsere App bietet Marken/Unternehmen einen Raum, um ihr Engagement für das persönliche Wohlbefinden und die Gesundheit unseres Planeten zu zeigen.  Indem sie in Active Giving investieren, unterstützen die Unternehmen den aktiven und ökologischen Lebensstil unserer Nutzer. Sie unterstützen unsere Mission nicht nur finanziell, sondern auch, indem sie unsere Mission in ihrem Netzwerk verbreiten und Gemeinschaften dazu inspirieren, sich der Bewegung anzuschließen.  Wir haben derzeit kein Prüfverfahren.

Welchen Rat würdest Du unseren Lesern geben? Gibt es etwas, das Du uns mitteilen möchtest?

Zuerst würde ich sagen: YEAH!  Machen Sie weiter mit dem, was Sie tun!  Es ist wichtig, bei privaten und beruflichen Unternehmungen ein Ziel zu verfolgen.  Definieren Sie zunächst eine klare Absicht, WARUM Sie tun, was Sie tun.  Was ist der Nutzen für die Gesellschaft/Welt?  Sobald Sie mit Ihrem WARUM im Einklang sind, kann Sie nichts mehr aufhalten.

Wie kann unsere Gemeinschaft das von Deiner Vorgeschlagene für ihre täglichen Aktivitäten zu nutzen?

Es ist ganz einfach.  Menschen, die bereits aktiv sind, können durch Active Giving, ihrer Bewegung und ihren körperlichen Aktivitäten einen Sinn geben.  Jede Aktivität kann in eine gute Tat für die Gesellschaft und den Planeten verwandelt werden.

Menschen, die Schwierigkeiten bei der Motivation haben, geben wir einen zusätzlichen Anreiz, sich zu bewegen.  Um die Menschen zu inspirieren und unsere Gemeinschaft zu fördern, organisieren wir auch Veranstaltungen für nachhaltige Zwecke (Yoga, Workout, Läufe).  Wie bereits erwähnt, hatten wir allein letzte Woche 8 Veranstaltungen!

Sie tun nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern auch unserem Planeten.

Möchtest Du die App herunterladen?

Das könnte Ihnen auch gefallen…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.